Platz- und Flugordnung

1. Benutzung des Flugplatzgeländes

Der Aufenthalt auf dem Gelände erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Schadensansprüche gegenüber dem Platzhalter und der Gemeinde Nordheim können nicht geltend gemacht werden.

Demgegenüber ist der Platzbenutzer für alle Schäden, die er durch seinen Aufenthalt oder durch die Benutzung von Fahrzeugen, Flugmodellen, und Geräten jedweder Art verursacht, in vollem Umfang haftpflichtig.

Die Benutzung aller Platzeinrichtungen ausschließlich des umbauten Teils der Hütte ist unter den oben genannten und den nachfolgenden Bedingungen der Allgemeinheit gestattet.

Mutwillige Zerstörung der Platzanlagen wird zur Anzeige gebracht.

Bei Flugbetrieb dürfen sich Zuschauer nicht auf dem Flugfeld aufhalten.

Zuschauer haben von Flugmodellen mit laufendem Motor bzw. laufender Turbine einen Mindestabstand von drei Metern einzuhalten.

Eltern haben in ihrem eigenen Interesse ihre Kinder so zu beaufsichtigen, dass die Bestimmungen 1.5 und 1.6 der Platzordnung nicht verletzt werden.

Alle Platzbenutzer sind gehalten, jede Verunreinigung des Geländes peinlichst zu vermeiden.

Bei Schäden, die an der angrenzenden Flur verursacht werden, greifen wir bei der Wiedergutmachung auf die Verursacher zurück.

Fahrzeuge dürfen nur an den dafür vorgesehenen Parkplätzen abgestellt werden.

Die Platzanlage darf nur auf den dafür vorgesehenen festen Wegen befahren werden.

Jeder Platzbenutzer hat sich an die Anordnungen des jeweiligen Flugleiters und Platzordners zu halten. Bei groben Verstößen gegen die Platzordnung können die beauftragten Ordner des MSC-Nordheim im Auftrag der Gemeinde Nordheim einen Platzverweis aussprechen. Platzbenutzer sind alle sich auf dem Flugplatzgelände befindlichen Personen.

wnordgr

Wer ist online

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang