Die Kurzchronik des Vereins

Hier finden Sie die Kurzchronik des Vereins

die vollständige Chronik mit vielen Bildern und allen Einzelheiten steht nur registrierten Mitglieder zur Verfügung.

1969
Vereinsgründung

1970
Walter Seufert wird zum 1. Vorsitzenden gewählt

1972
Werner Bieber wird zum 1. Vorsitzenden gewählt, Erwerb des Modellfluggeländes am KATZENROD, erster Modellflugtag

1974
Durchführung Alex-Hösl-Pokalfliegen benannt nach dem Bürgermeister der Gemeinde Nordheim und Grundlage für die spätere Deutsche Meisterschaft

1975
führt der MSC NORDHEIM im Auftrag des Deutschen Modellfliegerverbandes die 1. Deutsche Meisterschaft im Motorsegeln (DM) auf dem Gelände am Katzenrod durch

1976
wird Werner Bieber als Vorstand im Amt bestätigt

1977
kann der MSC die 2. DM Motorsegler durchführen

1979
10 jähriges Bestehen des MSC mit einem Schauflugtag und mit der Deutschen Meisterschaft Motorsegeln

1980
Einrichtung neuer Vereinsbastelraum im ehemaligen Obstlagerkeller

1981
Modellflugtag1982
3. Platz für Alexander Stäblein bei der DM Motorsegeln in MENDEN

1983
Ausrichtung des 3. Laufes zur DM Pylon-Racing. Flugtag und DM Motorsegler in NORDHEIM, Vereinsmitglied Sven Rössner belegte den 2. Platz und Wolfgang Trabert den 3.Platz.

1984
Ausrichtung Endlauf zur DM Pylon

1985
DM Motorsegler, Werner Bieber 6. Platz, beim Bayrischen Pokalfliegen in Gerolzhofen 1. Platz für Robert Bieber.

1986
Hüttenbrand mit Wiederaufbau, Modellbauausstellung,  Flugtag, DM Motorsegler 4. Platz  für den MSC in der Mannschaftswertung, Alexander Stäblein 7. Platz

1987
DM Motorsegeln in Neustadt Hessen wurde unsere Mannschaft Vizemeister, Robert Bieber belegt einen guten 4. Platz.

1988
findet wieder ein Flugtag beim MSC statt.

1989
Durchführung der Europameisterschaft im Pylon-Racing

1990
2. Platz und Vizemeister für die Mannschaft des MSC bei der DM Motorsegler in Menden

1991
Das Hüttenvordach wird erstellt

1992
Alexander Stäblein wird zum 1. Vorsitzenden gewählt
Durchführung Lauf zum Europacup Pylon-Racing in Nordheim

1993
Flugtag MSC

1994
1. OHAIN-WHITTLE-TROPHY

1995
Unterstützung der 1. Jet-WM in Ulm

1996
Jürgen Bieber  wird zum 1. Vorsitzenden gewählt
2. OHAIN-WHITTLE-TROPHY

1997
1. TOP GUN GERMANY / Fiber-Classics-Meeting

1998
3. OWT OHAIN-WHITTLE-TROPHY

1999
2. TOP GUN GERMANY

2000
Jürgen Bieber  wird als 1. Vorsitzender wedergewählt,
4. OHAIN-WHITTLE-TROPHY

2001
Erwerb 50 KVA Aggregat,
3. TOP-GUN-GERMANY.

2002
Ausstellung im Obstkeller,
5. OHAIN-WHITTLE-TROPHY

2003
Renovierung der Platzanlage

2004
Jürgen Bieber  wird als 1. Vorsitzender bestätigt, 10-jähriges Jubiläum der OHAIN-WHITTLE-TROPHY

2005
4. TOP-GUN-GERMANY

2006
6. OHAIN-WHITTLE-TROPHY. Abgesagt wegen Waldbrandgefahr

2007
Die 5. TOP-GUN-GERMANY wurde wiederum zu einem vollen Erfolg.

2008
Jürgen Bieber wird als 1. Vorsitzender bestätigt, Georg Dietz zum 2. Vorsitzenden gewählt

2009
Die 6. TOP-GUN-GERMANY findet am 18 und 19. Juli statt, das Hüttendach wird im Herbst generalsaniert

2010
Das Rhöner Fliegertreffen mit Sommernachtsfest bildete den Höhepunkt des Vereinslebens. Flugtage in Schweinfurt, Wasungen, Kaltensundheim und Bad Neuenahr werden besucht. Arbeitseinsätze am Flugplatz und gesellige Runden mit Flugbetrieb und Grillfeten runden das Fliegerjahr ab.

2011
Nach intensiver Baussaison im vereinseigenen Bastelraum werden die neuen Modelle eingeflogen. Im Rahmen eines großen Arbeitseinsatzes wird die Startbahn saniert, Bänke und Sitzgruppen ausgetauscht und ein neuer Rasenmäher angeschafft.
Die TOP-GUN-GERMANY am 16. und 17. Juli wird am Sonntag gegen 14.00 Uhr wegen Starkregens beendet.

Zum Seitenanfang